Insolvenz und Sanierung

circle light

Graf Isola, unter der gemeinsamen Führung von Alexander Isola und Stefan Weileder, gilt seit Jahrzehnten als Spitzenkanzlei im Bereich Insolvenz, Sanierung und Restrukturierung.

Wir beraten umfassend bei außergerichtlichen und gerichtlichen Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen sowie zu allen insolvenzrechtlichen Themen einschließlich Kapitalerhaltungs-, Anfechtungs- und Kreditsicherungsrecht. Wir waren in den letzten Jahren auch in nahezu jedem bedeutenden Insolvenzfall in Österreich in unterschiedlichen Funktionen (Insolvenzverwalter, Schuldner- oder Gläubigervertreter bzw. Vertreter auf Investorenseite) begleitend bzw. beratend tätig.

Die Schwerpunkte unserer Praxis liegen in der gerichtlichen und außergerichtlichen Insolvenz- bzw. Restrukturierungs- und Sanierungsberatung von Schuldnern und davon betroffenen Gläubigern, insbesondere aber auch in der Insolvenzverwaltung. Unsere Anwälte werden laufend zu Insolvenzverwaltern bestellt.

Wir verfügen zudem über umfassende Expertise bei komplexen Refinanzierungsverhandlungen mit Banken (Konsortien) und im Bereich Distressed M&A (Erwerb von Unternehmen in der Krise oder vom Insolvenzverwalter). Als Full-Service Kanzlei können wir bei Bedarf auch auf unsere spezialisierten Anwälte in anderen Praxisgruppen zurückgreifen und für unsere Klienten maßgeschneiderte Lösungen erzielen.

Alexander Isola und Stefan Weileder werden in allen relevanten juristischen Referenzwerken und Handbüchern stets an den ersten Positionen gereiht.

Kontakt

Dr. Alexander Isola
M.C.J. (NYU) | Partner
T:+43 316 833 777 - 0
Mag. Stefan Weileder
LL.M. (DUK) | Partner
T:+43 316 833 777 - 0
image expand Spezialgebiete
  • gerichtliche und außergerichtliche Restrukturierung- und Sanierungsberatung
  • Insolvenzverwaltung
  • Distressed M&A / übertragende Sanierungen
  • Anfechtungsrecht
  • Kapitalerhaltungs- und Kapitalersatzrecht
  • insolvenznahe Konfliktlösung
  • internationales Insolvenzrecht
  • Restrukturierungsfinanzierungen
  • Kreditsicherungsrecht
  • Organhaftungsfragen

News

Das Insolvenz-Team von Graf Isola nimmt zum Ministerialentwurf für die geplante Restrukturierungsordnung Stellung

Alexander Isola, Stefan Weileder und David Seidl, Insolvenzexperten von Graf Isola (ehm. Graf & Pitkowitz), haben sich aktiv in den derzeit laufenden Gesetzgebungsprozess eingebracht und gemeinsam mit Univ.Ass. Julian Schnur eine Stellungnahme zum Ministerialentwurf für das Restrukturierungs- und Insolvenz-Richtlinie-Umsetzungsgesetz (RIRL-UG) erstattet.

Mehr erfahren »

Erneut Auszeichnungen im JUVE Magazin

Laut „JUVE – Magazin für Wirtschaftsjuristen in Österreich“ (Ausgabe Jänner/Februar 2021) zählt das Grazer Büro von Graf Isola (ehm. Graf & Pitkowitz) auch heuer wieder zu den besten Rechtsanwaltskanzleien in der Steiermark.

Mehr erfahren »

„Impfplan“ für bedrohte Unternehmen

Insolvenzrechtsexperte Alexander Isola gibt in der aktuellen Ausgabe des Trend Premium Magazins vom 29.01.2021 eine kurze Einschätzung der wichtigen Punkte für die anstehende Restrukturierungsordnung für Unternehmen in Insolvenz.

Mehr erfahren »

The Legal 500 – Neuerliche Top Platzierungen

Graf Isola (ehm. Graf & Pitkowitz) wird in der aktuellen Ausgabe des internationalen Verzeichnisses „The Legal 500 Europe, Middle East and Africa 2020“ neuerlich ausgezeichnet bewertet. Die Praxisgruppe Insolvenz & Sanierung unter Partner Alexander Isola und Stefan Weileder behält die Spitzenposition in der ersten Kategorie.

Mehr erfahren »

Publikationen

Die Haftung des GmbH – Geschäftsführers für Zahlungen nach Insolvenzeintritt

Leistet ein Geschäftsführer nach Eintritt der materiellen Insolvenz Zahlungen, kann er nach § 25 Abs 2 Z 2 GmbHG gegenüber der Gesellschaft schadenersatzpflichtig werden. Ausgenommen sind Zahlungen, die auch nach Eintritt der materiellen Insolvenz mit der Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters vereinbar sind. Der entstandene Schaden besteht darin, dass durch die verspätete Insolvenzanmeldung und die inzwischen geleisteten Zahlungen das als Insolvenzmasse verteilbare Gesellschaftsvermögen geschmälert wurde. Die Führung einer in einer Krise befindlichen Gesellschaft erfordert daher besondere Sorgfalt. Geschäftsführer und Vorstände haben das Vorliegen der materiellen Insolvenz regelmäßig zu prüfen. Nach Eintritt der materiellen Insolvenz haften sie der Gesellschaft für masseschmälernde Zahlungen. Um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollte daher nach Möglichkeit bereits ex ante die Zulässigkeit der später in Aussicht genommenen Zahlungen geprüft werden.

Mehr erfahren »

Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission über präventive Restrukturierungsmaßnahmen

Insolvenzvorschriften umfassen ein breites Spektrum von Maßnahmen: von einem frühzeitigen Eingreifen, bevor ein Unternehmen in ernste Schwierigkeiten gerät, über die rechtzeitige Restrukturierung zur Erhaltung rentabler Geschäftssparten und die Liquidation von Vermögenswerten als letztem Mittel zur Sanierung eines Unternehmens bis hin zu Gewährung einer zweiten Chance für redliche Unternehmer im Wege einer Entschuldung.

Mehr erfahren »

Kontakt

Dr. Alexander Isola
M.C.J. (NYU) | Partner
T:+43 316 833 777 - 0
Mag. Stefan Weileder
LL.M. (DUK) | Partner
T:+43 316 833 777 - 0
image expand Spezialgebiete
  • gerichtliche und außergerichtliche Restrukturierung- und Sanierungsberatung
  • Insolvenzverwaltung
  • Distressed M&A / übertragende Sanierungen
  • Anfechtungsrecht
  • Kapitalerhaltungs- und Kapitalersatzrecht
  • insolvenznahe Konfliktlösung
  • internationales Insolvenzrecht
  • Restrukturierungsfinanzierungen
  • Kreditsicherungsrecht
  • Organhaftungsfragen