Mag. Stefan Weileder

LL.M. (DUK) | Partner
circle light

Stefan Weileder ist spezialisiert auf außergerichtliche und gerichtliche Restrukturierungs- und Insolvenzverfahren. Er wird laufend zum Insolvenzverwalter in Klein-, Mittel- und Großverfahren bestellt und zählt zu den führenden Experten im Sanierungs- und Insolvenzrecht (einschließlich Anfechtungs-, Kapitalerhaltungs- und Eigenkapitalersatzrecht). Seine langjährige Erfahrung als Insolvenzverwalter ermöglicht Stefan Weileder eine besonders reflektierende Schuldnerberatung und dient der Vermeidung von Organhaftungen bzw. der effizienten Abwicklung komplexer Restrukturierungen. Darüber hinaus verfügt Stefan Weileder über einen beeindruckenden Track Record im Bereich Distressed M&A.

Eine weitere Spezialisierung von Stefan Weileder liegt im Bank- und Finanzrecht, in Konfliklösung sowie im Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

Er publiziert und referiert regelmäßig zu seinen Spezialgebieten. Stefan Weileder spricht Deutsch und Englisch.

image expand Lebenslauf
  • Donau Universität Krems (LL.M. in Bank- und Kapitalmarktrecht), 2015
  • Karl-Franzens-Universität Graz (Universitätslehrgang Rechnungswesen für JuristInnen), 2006
  • Karl-Franzens-Universität Graz (Mag.iur.), 2005
image expand Berufserfahrung
  • Seit 2018: Partner bei GRAF ISOLA Rechtsanwälte GmbH, Graz
  • 2010-2018: Rechtsanwalt bei GRAF ISOLA Rechtsanwälte GmbH, Graz
  • 2006-2010: Rechtsanwaltsanwärter bei GRAF ISOLA Rechtsanwälte GmbH, Graz
  • 2005 – 2006: Gerichtspraktikum
  • 2005: Kaufmann & Pratl Rechtsanwälte, Graz
  • 2004 – 2005: ARGE LKW-Maut , München (D)
  • 2002 – 2003: Wrigley GmbH, München (D)
  • 2001: Vereinte Versicherung, München (D)
image expand Mitgliedschaften
  • Rechtsanwaltskammer Steiermark
image expand Weiteres
  • Autohaus Winter GmbH, Passiva 5,1 Mio, 16 Mitarbeiter;
  • RF-IT Solutions GmbH, Passiva 4,6 Mio, 27 Mitarbeiter;
  • Beta IT Solutions GmbH, Passiva 4,5 Mio;
  • zudem (teils als Stellvertreter) mehrjährige Erfahrung in der Abwicklung (teils grenzüberschreitender) Insolvenzen von Groß-, Mittel- und Kleinbetrieben, zB:
  • U.E.G. Umwelt- und Entsorgungstechnik AG (Konzern mit 22 Gesellschaften), Passiva in Summe von rd EUR 74 Mio, ca 40 Mitarbeiter, Quoten von über 70%;
  • AST Baugesellschaft (mit operativen Tochtergesellschaften in 5 osteuropäischen Ländern) Passiva rd EUR 127 Mio, 225 Mitarbeiter;
  • KK Marketing GmbH, Gesamtpassiva rd EUR 13 Mio;Vivocell Biosolutions GmbH & Co KG, Passiva rd EUR 9 Mio
  • e2 group umweltengineering GmbH, Passiva 2,5 Mio, 22 Dienstnehmer
  • Plastikwerk EXPAN GmbH in Liqu., Passiva 8,3 Mio